16. März - 24. April DZ 2941: Gandalf besucht Thorin in den Blauen Bergen und sie schmieden einen Plan. Gandalf geht ins Auenland und beschließt, einen Hobbit mit den Zwergen zu schicken. Er arrangiert ein Treffen zwischen Bilbo und den Zwergen.   (Daten aus Historischer Atlas von Mittelerde)
Hobbit Film News

Anzeige




Artikel und Wissenswertes
Die Tolkien Bibliothek
Filme, Hörbücher, Parodien, Fanartikel und Poster
Der Reiseführer durch Mittelerde
Runen-Generator
Mehr über Mittelerde im Internet
 

Die Tolkien Bibliothek: Kurioses und Rares

Willkommen im staubigen Hinterzimmer der Tolkien-Bibliothek.
Hier finden sich unbekannte, seltsame, kuriose und seltene Bücher zu Tolkien.
Viele von diesen sind im herkömmlichen Handel nicht mehr erhältlich und lassen sich nur mit viel Glück oder detektivischer Recherche auftreiben.


1. J.R.R. Tolkien 2. Christopher Tolkien 3. Über Tolkien 4. Anderes von Tolkien
 
5. Kurioses und Rares
  • A Hobbit's Journal
    Ein Buch voller leerer Seiten!
    Dieses Buch ist gedacht als persönliches Tagebuch oder Notizbuch. Auf jeder zweiten Seite befindet sich eine Bleistiftzeichnung zum Herr der Ringe, welche das halbe Blatt einnimmt. Das Papier ist von altertümlichem Aussehen und sehr hochwertig, aber zu lesen gibt es hier nichts, was man nicht selber hineinschreibt.
    Ca. 100 Seiten.
    Bewertung: 3
    Paparback oder Hardcover
    Fortsetzung: A Hobbit's Travels


  • A Middle-Earth Album (Joan Wyatt)
    Album von 1977 mit 30 Gemälden (DIN A4) zum Herr der Ringe. Die Bilder sind sehr verspielt, aber nicht schlecht.
    Bewertung: 3


  • Das Vierte Zeitalter (Louise Lother)
    Von Fans geschriebene 'Fortsetzungen' des Herr der Ringe haben sich schon oft als komplettes Desaster erwiesen. Hier wird zum Glück nicht versucht, nur dieses Buch weiterzuerzählen, sondern tatsächlich über das folgende Vierte Zeitalter zu berichten und die komplexe Hintergrundgeschichte fortzuführen. Und das gelingt ziemlich gut.
    Das Vierte Zeitalter Mittelerdes ist eine Welt im Verfall, die Menschen beherrschen die wenigen Übriggebliebenen der anderen Völker und bekämpfen sich selbst in sinnlosen Kleinkriegen. Und hinter all dem steckt doch der alte Schatten.
    Die Autorin berichtet zügig über die Ereignisse in jener Welt, um doch an zwei Punkten längere Geschichten zu entwickeln, was diesem Buch eine Form gibt, die eher an Das Silmarillion als an den Herr der Ringe erinnert. Sie schreibt interessant und spannend, reicht aber dabei natürlich nicht an Tolkiens Sprachgewandtheit und Erzählweise heran. Aber wer wollte das auch erwarten? Auf jeden Fall ein lesenswertes Buch. 288 Seiten.
    Bewertung: 1


  • The Annotated Hobbit (Douglas Anderson)
    The Hobbit mit vielen Anmerkungen, alten Illustrationen und auch inzwischen geänderten Text-Urformen, darunter das ursprüngliche Kapitel 5 (Bilbos Lüge). Man kann hier gut die Entstehungsgeschichte des Hobbits sowie dessen literarische Ursprünge verfolgen.
    Bewertung: 1


  • The History of the Northern Kingdom (Ritchie / Lacon / Surtees)
    Sehr schönes, 55-seitiges DIN A 4 Heft, von Mitgliedern der englischen Tolkien Society geschrieben, illustriert und selbst verlegt.
    Es beschreibt weniger die Geschichte des nördlichen Königreiches als die Geschichte der dortigen Dunedain nach dem Untergang des selbigen. Das ist natürlich alles von den drei Autorinnen frei erfunden, fügt sich jedoch sehr gut in Tolkiens Welt ein und wirkt dort nicht wie ein Fremdkörper, sondern wie ein lange verschollen geglaubtes Stück Geschichte, das endlich wiederentdeckt wurde.
    Dieser handgemachte Band, bei dem die Heftklammern schon anfangen zu rosten, gibt den Geist von Mittelerde wesentlich besser wieder als alles, was im Zuge der Verfilmung an Hochglanzbüchern schnell auf den Markt geworfen wurde. Zu erwerben ist es z.B. bei Daerons Books.
    Bewertung: 1


  • The Road goes ever on
    Von Donald Swann in Zusammenarbeit mit Tolkien vertonte Lieder aus seinen Büchern, enthält eine Kassette oder Schallplatte(!), dazu ein kleines Buch mit Texten und Kommentaren. Sehr schwer zu bekommen, da es seit Jahren nicht mehr vertrieben wird.
    Bewertung: ?


  • The Tolkien Family Album (John & Priscilla Tolkien)
    Alte Photos, gesammelt und kommentiert von Tolkiens Kindern.
    Ein sehr schönes Buch, erschienen 1992 zum 100 Geburtstag Tolkiens, ist inzwischen ziemlich schwer zu beschaffen. 90 Seiten.
    Bewertung: 2


  • Tolkiana 1: Das Licht von Mittelerde (Helmut Pesch)
    Verschiedene Aufsätze, in denen die Person Tolkiens, sein Wirken und sein Werk sowie dessen Einfluß auf spätere Generationen untersucht werden. Enthält viele interessante Fakten und Ideen, liest sich aber etwas zäh.
    191 Seiten.
    Bewertung: 3


  • Tolkiana 2: Heldenfiguren bei Tolkien (Gudrun Zahnweh)
    Aus der Beschreibung des EDFC:
    Die Autorin arbeitet in Ihrer Untersuchung eine "Hierarchie des Heldentums" bei Tolkiens Figuren - im Silmarillion und im Herrn der Ringe - heraus, vom traditionellen epischen Helden über den Märchenhelden bis zum "modernen" Helden in der Gestalt Frodos, dessen Großtat nicht im Erringen, sondern im Verzicht liegt.
    Bewertung: ?


  • Tolkiana 3: Tolkiens Welt / Tolkien und die Silmarille (Randel Helms)
    Theoretische Analyse über Tolkiens Gesamtwerk.
    Im ersten Teil befaßt sich der Autor mit der Fantasy des Hobbits und des Herrn der Ringe.
    Der seltsame Plural im Titel des zweiten Teiles sollte nicht darüber hinwegtäuschen, daß dies eine sehr interessante Untersuchung zu den Ursprüngen des Silmarillion in der Mythologie und Geschichte unserer Welt ist.
    Geschrieben wurden die Arbeiten bereits 1974 und 1981 und sind daher nach dem Erscheinen der History of Middle Earth nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand, aber immer noch interessant.
    Bewertung: 2


  • Tolkiana 4: Mittelerde und die Wirklichkeit (Patz / Kinscher / Kallmeyer)
    Enthält drei Essays, deren Titel für sich sprechen:
    1. Tolkiens Middle-Earth-Erzählungen in der Tradition der klassischen Antike
    2. Zur Wirkungsästhetik in J.R.R. Tolkiens The Lord of the Rings
    3. Psychoanalytische Interpretationen in J.R.R. Tolkiens The Hobbit
    178 Seiten.
    Bewertung: 3


  • Visualizing Middle-Earth (Michael Martinez)
    Sehr interessante Aufsatzsammlung über bestimmte Themen und Bereiche Mittelerdes und auch vieles zum Herr der Ringe Film. Hier gibt es auch die ultimative Antwort auf die Balrog-Flügel-Frage. Sehr empfehlenswertes Buch. Leider nicht mehr erhältlich! 264 Seiten.
    Bewertung: 1


  • Writers and their Work: J.R.R. Tolkien (Charles Moseley)
    Eine Art Biographie. Ich kann mich aber leider an kein Wort mehr daraus erinnern, war also nicht sonderlich beeindruckend. 96 Seiten.
    Bewertung: 4


Weiter: Produkte
(Filme, Fanartikel und anderes zu Tolkien)





Anzeige
Hobbit Movie / Film Seite durchsuchen | Impressum & Datenschutz | Nach oben
Design by Ikoon.de


Anzeige


© Jumk.de Web Projekte