16. März - 24. April DZ 2941: Gandalf besucht Thorin in den Blauen Bergen und sie schmieden einen Plan. Gandalf geht ins Auenland und beschließt, einen Hobbit mit den Zwergen zu schicken. Er arrangiert ein Treffen zwischen Bilbo und den Zwergen.   (Daten aus Historischer Atlas von Mittelerde)
Hobbit Film News

Anzeige




Artikel und Wissenswertes
Die Tolkien Bibliothek
Filme, Hörbücher, Parodien, Fanartikel und Poster
Der Reiseführer durch Mittelerde
Runen-Generator
Mehr über Mittelerde im Internet
 

Bilbos Welt

Framsburg

Framsburg lag am westlicheren der beiden nördlichen Quellflüsse des Anduin, am Unterlauf des Langquell. Hier in dem Winkel zwischen Langquell und Grauquell, in einem kleinen Land, war der Hauptteil der verstreuten Überreste der Nordmenschen von Rhovanion beheimatet. Die anderen hatten sich in wohl eher kleinen Gruppen zwischen Dorwinion und Düsterwald niedergelassen oder waren in Thal und Esgaroth untergekommen.
Die Nordmenschen waren zuvor durch die große Pest von 1636 (Drittes Zeitalter) stark geschwächt worden und hatten sich noch lange nicht erholt, als 1856 Rhovanion von den Wagenfahrern überrannt und König Narmacil II von Gondor geschlagen wurde. Die überlebenden Nordmenschen flüchteten in die Täler des Anduin und ließen sich da nieder. Bis auf wenige verbleibende Waldmenschen weiter südlich zogen die meisten nach Norden und gründeten die Stadt und Festung Framsburg im nun von Ihnen so genannten Land Eotheod. Das dort entstandene Volk nannte sich genauso.
Obwohl nahe der großen Orkfestung im Gundabadberg war Eotheod wahrscheinlich sicherer als die südlichen Anduintäler in der Umgebung von Dol Guldur. Auch der Goldene Wald war den Menschen nicht geheuer, so daß man die Nachbarschaft der Orks, die man ganz konventionell bekämpfen konnte, vorzog. Framsburg war daher wahrscheinlich eine stark befestigte Stadt und einzige größere Siedlung der Eotheod.
Neben Orks gab es gelegentliche Reibereien mit Zwergen, die im Streit um das Drachengold von Scatha Fram, einen Häuptling der Nordmenschen und vermutlich Gründer von Framsburg, erschlugen. Ansonsten ging es dem Volk der Eotheod aller Ansicht nach im hohen Norden recht gut, auf jeden Fall wuchs es rasch an, so dass das winzige Land zu klein wurde. Als im Jahr 2510 ein Bote Gondors von dessen nahendem Verhängnis berichtete, sammelte Eorl ein großes Heer und zog gen Süden. Dort besiegte er die Gondor bedrohenden Balchoth auf der Ebene von Celebrant und siedelte dann mit seinem ganzen Volk um nach Calenardhon, welches fortan Rohan hieß. Eotheod und Framsburg aber waren von nun an verlassen.

Nach oben

Die Texte der Artikel aus 'Bilbos Welt' stehen für Weiterverwendung und Abänderung offen. Viel Spaß damit :-). Insbesondere Übersetzungen, aber auch Ergänzungen, sind vom Verfasser ausdrücklich erwünscht. Es gilt die Creative Commons Attribution 3.0 Unported Lizenz. Bei Verwendung auf einer anderen Webseite wird ein Link zur Ursprungsseite des Textes erbeten.



Verwendete Literatur >

Aldburg
Die erste Hauptstadt Rohans
(153 Wörter)
Andrast
Kap der Wildnis
(500 Wörter)
Annuminas
Die verlassene Metropole
(714 Wörter)
Archet
Letzter Ort vor dem Ungewissen
(359 Wörter)
Breredon und Grindwall
Hobbitlegenden
(248 Wörter)
Cair Andros
Die Festungsinsel
(335 Wörter)
Calembel
Eine gondorische Provinzhauptstadt
(429 Wörter)
Carn Dum
Die Stadt der Hexerei
(592 Wörter)
Cuivienen
Elbische Urgeschichte
(667 Wörter)
Dorwinion
Hochkultur des Ostens
(613 Wörter)
Dunkelland
Der verschollene Kontinent
(264 Wörter)
Dürre Heide
Das Drachenlager
(375 Wörter)
Durthang
Mordors Jagdschloß
(833 Wörter)
Emyn Arnen
Die letzten Aufzeichnungen Mittelerdes
(296 Wörter)
Emyn Duir
Die Berge des Düsterwaldes
(359 Wörter)
Eryn Vorn
Der unberührte Urwald
(215 Wörter)
Formenos
Feanors Schatzkammer
(332 Wörter)
Forochel
Der vergessene Norden
(587 Wörter)
Framsburg
Stadt der Nordmenschen
(314 Wörter)
Gundabadberg
Zwergenstadt - Orkstadt
(942 Wörter)
Harad
Der unbekannte Süden
(1234 Wörter)
Khand
Saurons Hinterhof
(633 Wörter)
Michelbinge
Das Hobbitzentrum
(303 Wörter)
Minas Morgul
Die Geisterstadt
(1085 Wörter)
Nargil
Der südlichste Fluß Mordors
(226 Wörter)
Nevrast
Schmelzpunkt der Kulturen
(543 Wörter)
Osgiliath
Die alte Hauptstadt Gondors
(355 Wörter)
Ost-in-Edhil
Die hochelbische Ringschmiede
(643 Wörter)
Pelargir
Stadt im Wasser
(1174 Wörter)
Rhun
Der wilde Osten
(1022 Wörter)
Romenna
Der Hafen von Numenor
(960 Wörter)
Taur-im-Duinath
Der tiefste aller Wälder
(431 Wörter)
Tharbad
Stadt zwischen zwei Welten
(1279 Wörter)
Umbar
Größter Hafen von Mittelerde
(1157 Wörter)
Utumno
Morgoths Hölle
(601 Wörter)
 



Anzeige
Hobbit Movie / Film Seite durchsuchen | Impressum & Datenschutz | Nach oben
Design by Ikoon.de


Anzeige


© Jumk.de Web Projekte